Armory sichert sich 600.000$ Kapital

Alan Reiner, der Entwickler von Armory hatte im Februar letzten Jahres schonmal versucht, seine Entwicklungsarbeit über Crowdfunding zu finanzieren, wobei aber insgesamt nur 4000$ von den damals erhofften 12000$ zusammengekommen sind. Mit den 600.000$ von verschiedenen Investoren, u.a. Trace Mayer, werden Reiner und mehrere weitere Entwickler Vollzeit an Armory arbeiten. Erfreulicherweise ist eine unmittelbare Monetarizierung von Armory nicht geplant und das Projekt bleibt weiterhin Open Source. Features wie die Unterstützung von Multi-Signature-Transactions und Hardwarewallets wie dem Trezor, sowie einer Smartphone App für die Bestätigung von Transaktionen stehen zusammen mit der Reduzierung des immensen Ressourcenbedarfs von Armory ganz oben auf der Prioritätenliste.Armory ist schon jetzt der beste Client zur Sicherung größerer Bitcoinbestände, deshalb ist das gerade für Investoren eine sehr gute Nachricht. Trace Meyer hat auch direkt betont, dass er davon ausgeht, dass sich diese Investion in Armory langfristig für ihn damit schon bezahlt macht, selbst wenn Armory nie direkt Geld abwerfen sollte.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *