Clients – Eine kurze Übersicht

Zwischen den aktuellen Bitcoinclients gibt es erhebliche Unterschiede. Dieser Artikel soll euch die Möglichkeit geben, schnell den Client zu finden, der am besten zu euch passt.

Full Clients:

Diese Clients laden die gesamte Blockchain herunter und brauchen dementsprechend eine Weile, bevor sie einsatzbereit sind. Wen das nicht stört, sollte diese Clients benutzen, weil es immer Clients geben muss, von denen die anderen ihre Daten beziehen können. Ihr unterstützt damit die Sicherheit und Geschwindigkeit des Neztwerks.

Bitcoin-QT
Bitcoin-QT, oft auch als Satoshi Client bezeichnet, ist das Rückgrat des Bitcoinnetzwerks. Er ist momentan noch der einzige Client, der die Blockchain vollständig herunterlädt, verifiziert und an andere Clients verteilt. Deshalb ist der Client allerdings auch relativ ressourcenhungrig, lädt beim ersten Start erstmal mehrere GB runter und verifiziert die gesamte Blockchain, was etliche Stunden dauern kann. Obwohl der Client etwas mit Features geizt, würde ich ihn doch für alle empfehlen, die kein Problem mit dem Bedarf and Speicherplatz und Bandbreite und der anfänglichen Wartezeit haben. Er ist in deutsch und etlichen anderen Sprachen verfügbar und bietet Walletverschlüsselung.

Empfohlen für alle User, die das Netzwerk unterstützen wollen und solche, die keine der spezielleren Features der anderen Clients benötigen.

Armory
Armory kann bisher die Blockchain noch nicht selbst verwalten und ist desbalb nur zusammen mit Bitcoin-QT nutzbar. Man muss also erst Bitcoin-QT starten und Armory selbst lädt, insbesondere unter Windows, auch nicht sehr schnell. Der Geduldige wird dann allerdings mit dem mit Abstand größten Featurereichtum sämtlicher Clients belohnt: Man kann mehrere Wallets gleichzeit verwenden, Backups müssen dank deterministischer Wallets nur einmal erstellt werden, man hat verschiedene Backup-Optionen und kann sich sehr detaillierte Informationen über eigene Transaktionen und Adressen anzeigen lassen. Außerdem bietet es als bisher einziger Client die Möglichkeit, seine Bitcoins auf einem Offline-PC zu sichern und von diesem aus Transaktionen zu signieren und später, z.b. per Usb-Stick, auf einen anderen Rechner zu übertragen und von dort die Transaktionen durchzuführen. Die ideale Lösung um größere Beträge extrem sicher und gleichzeitig mit vertretbarem Aufwand aufzubewahren. Armory bietet bisher noch keine Unterstützung für andere Sprachen, gute Englischkenntise sollten also vorhanden sein. Auf Englisch wird dann aber auch jede Funktion sehr detailliert und gut erklärt.

Empfohlen für alle, die Bitcoin sehr regelmäßig und/oder mit größeren Beträgen nutzen.

Lite Clients

Diese Clients laden nicht die gesamte Blockchain herunter und sind damit erheblich schneller einsetzbar.

Multibit
Multibit verfügt noch nicht über die Möglichkeit Wallets zu verschlüsseln und ist damit nur für kleinere Beträge geeignet. Die Blockchain wird nicht vollständig runtergelanden und verfiziert. Das führt dazu, dass Multibit sehr schnell einsatzbereit ist. Multibit unterstützt mehrere Wallets, ist in viele Sprachen übersetzt, ist optisch über Skins modifizierbar und kann den aktuellen Bitcoinkurs in verschiedenen Währungen anzeigen.

Empfohlen für alle, die Bitcoin schnell und unverbindlich ausprobieren wollen.

Electrum
Ein weiterer Client, der sehr schnell einsatzbereit ist. Electrum arbeitet aber im Gegensatz zu Multibit mit Servern und verwaltet selbst gar keine Daten. Persönlich sehe ich auf einem Desktop-System nicht die Notwendigkeit dafür. Allerdings ermöglicht Electrum die Nutzung des gleichen Wallets auf mehreren Rechnern, ist schnell einsatzbereit und die Wallets lassen sich verschlüsseln. Deshalb ist es momentan ein guter Kompromiss aus Sicherheit und Komfort.

Empfohlen für Nutzer, die den besten Kompromiss aus Sicherheit, Komfort und Flexibilität suchen.

Smartphone-Clients

Bitcoinspinner
Ein sehr minimalistischer Client, der wie Electrum die Blockchain nicht selbst verwaltet und mit sehr wenig Ressourcen auskommt. Es wird nur eine einzige Adresse verwendet, als Backup dient ein QR-Code. Bitcoinspinner ist extrem einfach zu benutzen und spart auf Smartphones teure Bandbreite und Speicherplatz.

Empfohlen als ideale mobile Ergänzung zu einem anderen Client auf einem Desktop oder Laptop.

Bitcoin Wallet for Android
Der Client mit dem etwas einfallslosen Namen ist ein SPV-Client, der auf Smartphones verwendbar ist. Hier müssen die Transaktionen also nicht über einen Server geschickt werden. Dafür benötigt er allerdings mehr Bandbreite und Speicherplatz als Bitcoinspinner. Uterstützt NFC und Import/Export von Private Keys.

Empfohlen für diejenigen, Bitcoin hauptsächlich vom Smartphone aus verwenden wollen.

Webwallets

Webseiten, die euch die Funktionalität eines Wallets zur Verfügung stellen. Sehr flexibel, weil man sie überall nutzen kann, wo ein Browser zur Verfügung steht. Dafür ist man natürlich stärker von der Verfügbarkeit der Webseite abhängig.

Blockchain.info Wallet
Momentan mit Abstand das verbreitetste Webwallet. Die privaten Schlüssel sind für den Betreiber nicht sichtbar und können seperat gesichert oder in anderen Clients importiert werden. Zusätzlich kann man einstellen, dass Transaktionen mit SMS, Yubikey oder Google Authenticator bestätigt werden müssen. Bei Geldempfang kann man sich optional per Email, Skype etc. benachrichtigen lassen.

Empfohlen für alle, die ihr Wallet auf vielen Geräten nutzen  oder keine extra Software installieren möchten.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *