In den USA kann man Bitcoin ab sofort auch essen

Foodler.com, ein Webseite die Online-Bestellungen für Restaurants und Lieferservices abwickelt, akzeptiert jetzt Bitcoin. Damit man das besser einordnen kann: Foodler arbeitet mit über 12.000 Restaurants zusammen und hat einen ähnlichen Trafficrank wie Joeys.de, jedoch etwas schlechter als Lieferando.de.
Das Argument, dass man mit Bitcoins überhaupt nichts kaufen kann, verliert damit zunehmend an Durchschlagskraft.

Apropos: Bei Lieferando.de wurde kürzlich schon angefragt, was sie denn von Bitcoin halten. Vielleicht ändern sie jetzt ihre Meinung…



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *