Pizza für Bitcoins! Yay!

Eines der plattesten Argumente gegen Bitcoin war immer „Was soll schon eine Währung wert sein, für die man noch nicht mal Brot kaufen kann?“.  Das hat sich nun erledigt. Ab jetzt gibt es nämlich dank Lieferservice.de fast überall in Deutschland, Österreich und den Niederlanden Brot für Bitcoins. Ok, meistens Pizzabrot, Knobibrot oder Fladenbrot mit so komischen Fleischschnippseln und Salat drin. Andererseits: Sind das nicht gerade die idealen Nahrungsmittel für das abendliche Bitcoinchart-Kino?

Das sind immerhin mal 8000 Restaurants in Deutschland, 5000 in den Niederlanden und 900 in Österreich, die nun die Versorgung des lichtscheuen Bitcoin Early Adopter Gesindels sicherstellen.
Der Mutterkonzern Takeaway.com unterhält auch noch Pizza.be in Belgien, Takeaway.com in Großbritannien und Pizza.fr in Frankreich. Deshalb steht es zu vermuten, dass diese Seiten demnächst auch Zahlungen in Bitcoin annehmen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *